Subskription 2014
Donnerstag, 09.06.2011 - 2010 Château Pontet-Canet


Château Pontet-Canet gehört seit 1975 der Familie Tesseron und wird heute von Alfred Tesseron und seiner Nichte Melanie geleitet.

Die Qualität der Weine von Pontet-Canet hat sich in den letzten 10 Jahren dramatisch verbessert. Dies ist die Summe von vielen kleinen und grossen Entscheidungen, die sich nach und nach auszahlen. Während z.B. der Einsatz von Pferden in den Weinbergen Anfangs belächelt wurde, sind mittlerweile auch andere prominente Weingüter wie z.B. Latour dazu übergegangen, die Weinberge ebenfalls durch Pferde bearbeiten zu lassen. Selbst in schwierigen Jahrgängen wie 2002 oder 2004 schafft es Pontet-Canet mustergültige Weine auf die Flasche zu bringen.

Seit dem 2009er Jahrgang ist man nunmehr auf einem Qualitätsniveau, welches dem prominenten Nachbarn Mouton-Rothschild in nichts mehr nachsteht!

Die 2010er Vegetationsperiode auf Pontet-Canet war jahrgangstypisch von verrieseln und einem sehr gleichmässig warmen und trockenem Sommer gekennzeichnet. Auf eine grüne Lese und das Entblättern konnte man 2010 komplett verzichten.

Der Wein verkostet sich fast wie ein Premier Cru. Mit seiner beinah überbordenden, reichhaltigen Frucht kann der Wein restlos überzeugen. Ein kompakter, muskulöser Wein mit einer berauschenden Tiefe und Länge. Einer der ganz grosser Terroirweine des Jahrgangs.

Noch ein Wort zum Preis. Dieser Wein bewegt sich auf einem Qualitäts-Niveau, was sonst nur dem Premier Cru Nachbarn Mouton-Rothschild vorbehalten war. Und auch im internationalen Preisvergleich bewegt sich der Wein locker auf einem ähnlichen Niveau wie ein Ornellaia oder Sassicaia.


Pontet-Canet’s 2010 harvest took place between September 29 and October 17 (this vineyard is one of the few in Bordeaux that is fully certified as biodynamic) and the final blend was 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot and the rest Cabernet Franc and Petit Verdot that achieved nearly 15% natural alcohol. A remarkable, full-bodied effort (as was the estate’s 2009 and 2008), like so many recent vintages from proprietor Alfred Tesseron, it is of first-growth quality (some may even argue that it eclipses several first-growths). Dense purple to the rim, it offers classic notes of creme de cassis, graphite, subtle smoke and spring flowers. Multidimensional with massive concentration as well as vivid purity, precision and freshness, this is another astonishing effort from an obsessive/compulsive proprietor who is doing everything right. On the downside, this 2010 will require a decade of cellaring and should evolve for 50+ years. It will be fascinating to drink it side by side with the 2009 and 2008.
96-100/100 Punkte - Trinkreife: 2021


Rene Gabriel [WeinWisser #05/2011]:
65 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot, 4 % Cabernet Franc, 1 % Petit Verdot, Ertrag: 41 hl/ha. Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Schwarzes Beerenpaket in der dezent trockenen Nase, Teernoten, Lakritze, extrem tiefgründig. Fester Gaumen, viel Fleisch, alles im schwarzbeerigen Bereich, unglaubliche Aromatik, ein genial tiefschürfender Terroirwein. Kein lauter Pauillac, aber einer, der an legendäre Jahrgänge früherer Zeiten erinnert. Kann zur Legende reifen, aber nicht vor Ablauf von etwa 15 Jahren.
19/20 Punkte - Trinken: 2024–2055

2010 Pontet Canet - 5. Cru classé Pauillac 0,75 l. 139,95 €
Zurück
© C&D Weinhandelsgesellschaft mbH